News-Details

Vorübergehend leichte erhöhte Wasserhärte

Die Landeswasserversorgung (LWV) liefert vorübergehend Trinkwasser mit leicht erhöhter Wasserhärte (°dH = Grad Deutscher Härte).

Laut Information der LWV führt diese am 13. März 2018 erstmalig einen mehrstündigen Leistungstest ihrer Anlagen durch, um für künftige Spitzenabnahmen an heißen Sommertagen gewappnet zu sein. Während der geplanten Vollauslastung kann es zu einer Erhöhung der Wasserhärte von ca. 13 °dH (Härtebereich mittel) auf ca. 17 °dH (Härtebereich hart) kommen. So ist im Zeitraum ab dem 13. März bis voraussichtlich 16. März 2018 mit einer leicht schwankenden Wasserhärte zu rechnen.

Waiblingen wird zu einem wesentlichen Teil mit Landeswasser (LWV-Wasserwerk Langenau) versorgt. Somit kann auch in den Trinkwassernetzen Waiblingen (Kernstadt und Ortschaften) eine Änderung der Wasserhärte bemerkbar sein.  Hegnach ist nicht betroffen, da dort Bodenseewasser geliefert wird.

Rückfragen beantworten die Stadtwerke unter Telefon: 131-408 oder 131-192.

Zurück